Wie und wo soll ich Reifen richtig einlagern? - Umzugs Blog

28.03.2019

Wie und wo sollte ich meine Reifen einlagern?

Zweimal im Jahr wechseln wir die Pneus. Da stellt sich die Frage, wie man den anderen Satz Reifen richtig einlagern kann.

Pneus sind aus strapazierfähigem Material gemacht. Daher denkt man schnell, dass man beim Einlagern keine besondere Vorsicht walten lassen muss. Doch das ist ein Trugschluss. Wer einige Faktoren beachtet, kann den optimalen Zustand der Reifen länger aufrechterhalten, die Reifen länger nutzen und so Geld sparen. 

Hier lesen Sie, wie Sie die Sommer-, resp. Winterreifen einlagern sollten und ob es einen Unterschied macht, ob Sie Kompletträder oder Reifen ohne Felgen einlagern.

Wer Pneus richtig lagert, verhindert Beschädigungen an Karkassen und Laufflächen. Dabei spielen folgende Aspekte eine wichtige Rolle: 

  • Allgemeiner Zustand der Reifen
  • Richtiger Luftdruck
  • Kennzeichnung der einzelnen Räder
  • Umgebungsbedingungen des Lagerortes
  • Positionierung der Reifen

Reifen einlagern: Allgemeinzustand überprüfen 

Bevor Sie Ihre Reifen einlagern, sollten diese sorgfältig auf Beschädigungen an den Laufflächen und den Seitenwänden überprüfen. 

Messen Sie die Profiltiefe. Wenn die Reifen abgenutzt und die Mindestprofiltiefe (1,6 mm) erreicht ist, dürfen Sie die Pneus nicht mehr einsetzen. Auch Beulen an der Flanke und weitere Beschädigungen können problematisch sein. Im Zweifelsfall berät Sie ein Fachmann.  

Wenn Sie Kompletträder einlagern wollen, schauen Sie sich die Felgen gut an. Behandeln Sie jegliche Roststellen, damit sie sich nicht vergrössern. 

Reifenluftdruck vor dem Einlagern erhöhen 

Ungenutzte Reifen verlieren Luft. Wenn Sie den Reifenluftdruck for dem Einlagern um 0,5 Bar gegenüber dem vom Hersteller empfohlenen Druck erhöhen, machen Sie alles richtig. 

Räder kennzeichnen

Ein wichtiger Tipp: Wenn Sie Ihre Räder kennzeichnen, können Sie sie in der nächsten Saison achsweise tauschen (also von vorne links nach hinten links usw.). Dies sollten Sie etwa alle 10.000 Kilometer machen – so fahren sich die Reifen gleichmässig ab. 

Wie kennzeichnen Sie die Räder am besten? Nutzen Sie Kreide oder Wachsmaler und beschriften Sie mit VL, HR, etc. Diese Kennzeichnung hinterlässt keine Spuren. 

Auf die Umgebungsbedingungen achten

Bewahren Sie Reifen dunkeltrocken und kühl aufbewahrt werden. Direkte Sonneneinstrahlung kann die Gummimischung beeinflussen. Lagern Sie die Reifen zudem sauber und auf einer Fläche frei von Lösungsmitteln, Fett, Öl und anderem Schmutz.

Reifen einlagern: Aufrecht oder liegend? 

Es kommt darauf an, ob Sie Gummireifen oder Kompletträder lagern wollen. 

  • Reifen: stehend (dabei die Pneus alle sechs Wochen um ein Viertel drehen)
  • Kompletträder: liegend und übereinandergestapelt (auf dem Boden, auf einem Felgenbaum oder an einer Wandhalterung)

Tipp: Auch wenn Sie die Reifen sicher in einem Lagerraum einlagern, sollten Sie sie spätestens nach acht Jahren auch bei ausreichender Profiltiefe ersetzen. 

Fazit

Wer Reifen und Kompletträder einlagert, profitiert doppelt: Sie erhöhen die Lebensdauer der Pneus und erhalten deren Verkehrssicherheit. 

Möglichkeiten zum Reifen einlagern: 

·      In einem Lagerraum

·      In Autowerkstätten oder Reifenhändler


WO SUCHEN SIE EINEN LAGERRAUM?

Wenn sie es sich aussuchen könnten, wo wäre für sie idealerweise ihr Lagerraum? Bitte klicken sie in die Map, und markieren sie den Punkt. Wir nehmen dieses Feedback auf und beziehen es ein, wenn wir das nächste Lager bauen.

Vielen Dank!