So lagern Sie Ihren Hausstand bei einer Weltreise günstig ein - Umzugs Blog

01.10.2018

So lagern Sie Ihren Hausstand bei einer Weltreise günstig ein

Sie haben sich dazu entschlossen, eine Weltreise, Work & Travel oder ein Sabbatical zu machen? Glückwunsch, das ist eine fantastische Idee! Nun stellt sich Ihnen nur die Frage - Wohin mit dem ganzen Hausstand? In einem günstigen Lagerraum (wie unserem in Zürich) können Sie alles unterbringen, was Sie bei Ihrer Rückkehr wohlbehalten wieder antreffen möchten.

Hausstand bei einer Weltreise im günstigen Lagerraum Zürich einlagern

So reduzieren Sie den Organisationsaufwand Ihrer Weltreise

Mittlerweile entscheiden sich mehr und mehr junge Leute, nach dem Abitur oder Studium ein Work & Travel Jahr anzutreten, bevor der “Ernst des Lebens” beginnt. Wer lediglich ein paar Kleidungsstücke zu verstauen hat, kann dies oft noch bei den Eltern tun. Doch auch Menschen im mittleren Alter nehmen sich häufiger ein Jahr Auszeit, oder feiern ihren Rentenbeginn mit einer Weltreise. Was passiert dann mit dem kompletten Hausstand?

Hausstand bei Weltreise verkaufen oder einlagern?

Haben Sie sich für eine Weltreise entschieden, sollten Sie sich zunächst erst einmal freuen. Ein solches Abenteuer wird Ihnen für immer mit ganz besonderen Erinnerungen im Gedächtnis bleiben. Es hat wohl noch keiner bereut, seinen Horizont zu erweitern. Nun muss jedoch viel organisiert werden, auch das gehört dazu. Im Grunde gibt es zwei Möglichkeiten: Hausstand verkaufen oder einlagern. Wer beabsichtigt, nach der Reise wiederzukommen, für den lohnt es sich nicht, alles zu verkaufen. Abgesehen vom Aufwand, macht es auch finanziell wenig Sinn, da Sie günstig verkaufen und vieles verschenken werden müssen. Zudem müssten Sie bei Ihrer Rückkehr alles wieder neu kaufen.

Habseligkeiten während einer Weltreise einlagern

In den meisten Fällen einer zeitlich begrenzten Weltreise ist es am sinnvollsten, den Hausstand einfach einzulagern. Möchten Sie nicht weiterhin die teuren Schweizer Mieten bezahlen, können wir Ihre Habseligkeiten in einem günstigen Lagerraum in Zürich sicher unterbringen. Alles ist dann direkt abholbereit, wenn Sie nach Ihrem Abenteuer wieder zuhause ankommen. Unsere Lagerräume sind trocken und unterliegen einer konstanten Temperatur. Im Gegensatz zum Keller bei der Oma sind sie geruchsneutral und es gibt garantiert keine Nagetiere (alle Räume sind außerdem mit Metalltrennwänden ausgestattet, durch die sich kein Nager durchbeissen könnte). Geschützt wird Ihr Hab und Gut durch einen PIN-Code, Kameras und Sicherheitspersonal vor Ort - so können Sie wirklich unbesorgt Ihre Weltreise geniessen.

Welche Gegenstände kann ich während meiner Weltreise im Lagerraum Zürich einlagern?

Wir können im Grunde Ihren kompletten Hausstand einlagern - Ihre Möbel, Instrumente, Kleidung, Sportgeräte, Wein- und Zigarrensammlung, Gemälde, Gartenmöbel, Werkzeuge finden bei uns sicheren Unterschlupf. Es gibt nur wenige Ausnahmen, die wir aus Sicherheitsgründen leider nicht in unserem günstigen Lagerraum in Zürich einlagern können. Dazu zählen beispielsweise Fahrzeuge wie Motorräder und Autos, Lebensmittel (abgesehen von Ihrer geliebten Weinkollektion, natürlich) oder Gasflaschen. Das dürfte zumindest 99% Ihres Hausstands abdecken.

Abholung und Transport Ihres Hausstands

Damit Sie sich uneingeschränkt auf Ihre große Reise freuen können, und möglichst wenig Organisationsaufwand haben, können wir sogar die komplette Einlagerung für Sie übernehmen. Wir bauen Ihre Möbel ab, transportieren sie zusammen mit allen Kartons in unseren günstigen Lagerraum in Zürich, und sortieren dort alles platzsparend und sicher ein. Bis auf das Beschriften Ihrer Kartons brauchen Sie tatsächlich kaum etwas machen. Das einzige, was uns wichtig ist: Bleiben Sie bitte während Ihrer Reise erreichbar. Ob per Telefon oder E-Mail, wir können es gerne so einrichten, wie es Ihnen am besten passt.


WO SUCHEN SIE EINEN LAGERRAUM?

Wenn sie es sich aussuchen könnten, wo wäre für sie idealerweise ihr Lagerraum? Bitte klicken sie in die Map, und markieren sie den Punkt. Wir nehmen dieses Feedback auf und beziehen es ein, wenn wir das nächste Lager bauen.

Vielen Dank!