So entrümpeln Sie Ihr Haus richtig - Umzugs Blog

20.11.2018

So entrümpeln Sie Ihr Haus richtig

Sie haben sich dazu entschieden, Ihr Haus zu entrümpeln. Wir wollen Ihnen den Spaß ja nicht verderben, aber wie Sie wissen, führt Entrümpeln die Liste der glamourösesten Aktivitäten nicht gerade an. Darum haben wir diesen Leitfaden zusammengestellt. Damit Sie – Zimmer für Zimmer – stressfrei aufräumen können. Im Teil 1 geht es um Schlafzimmer und Küche.

Ordnung schaffen und Lagerraum finden

Ordnung schafft das halbe Leben.

Schlafzimmer entrümpeln 

Das Schlafzimmer ist Ihr persönlicher Zufluchtsort, und nichts ist so ungemütlich (oder unromantisch), wie Schnickschnack, der überalll herumliegt. Bücher hier, Klamotten da und Kommoden, die überquellen? Wenn sich das wie Ihr Schlafzimmer anhört, dann ist es an der Zeit, sich den Platz zurück zu erkämpfen und sich wieder wohlzufühlen. 

Nachtkästli 

Gerade dieses Möbelstück sollte frei von Müll oder Essensresten sein. Gehen Sie durch die Schubladen und werfen Sie alles weg, was Sie nicht brauchen. Versorgen Sie nur das Nötigste darin (z. B. Taschentücher, Lesestoff und ein Ladegerät).

Socken- und Unterwäschekommode 

Schnappen Sie sich die Schubladen und entledigen Sie sich der Hälfte der Sachen. Ziemlich oft ist es so, dass wir ungeliebtes und ausgedientes einfach nach hinten in die Schublade stopfen. Muss nicht sein. Schaffen Sie Platz. 

Unter dem Bett entrümpeln und Lagerraum in Zürich finden 

Von Büchern über Zeitschriften bis hin zu dem Schuh, den Sie letzte Woche erfolglos gesucht hatten: der Platz unter Ihrem Bett ist wie geschaffen dafür, sich Kram vom Leib zu halten. Machen Sie Inventur und seien Sie wiederum – Sie ahnen es – gnadenlos. 

Unser Tipp: Um den Stauraum unter Ihrem Bett optimal zu nutzen, können Sie sich ein paar Unterbett-Schubladen zulegen. Immer noch zu viele Sachen? Möbel einlagern - bei uns in Zürich! 

Kleiderschrank und Kommoden

Unterteilen Sie Ihre Kleidung in 3 Stapel: Behalten, Wegwerfen und Kleiderspende. Seien Sie gnadenlos. Alles, was Sie nicht mehr tragen, nicht mehr passt, oder Risse und unschöne Flecken hat, muss weg. 

So entrümpeln Sie Ihre Küche 

Verwandeln Sie Ihre Küche mit diesen Tipps in ein aufgeräumtes, funktionelles Wunderwerk.

Das Küche-Entrümpeln fängt mit dem Kühlschrank und dem Tiefkühler an. Überprüfen Sie als Erstes, ob sich irgendwo etwas abgelaufenes, undefinierbares, leeres oder gar gruseliges versteckt. Das darf weg. Dann kräftig Schrubben. 

Vorratsschränkli 

Wir machen alle den gleichen Fehler und kaufen die tolle Döner-Gewürzmischung beim Türken um die Ecke. Die Masala-Mischung beim Inder? Unbedingt. Und das Gyros-Gewürz? Klar. Das diese nach Erstgebrauch im Vorratsschrank verg..., äh, vergessen gehen, gehört schon zum guten Ton. Falls Ihr Speiseschränklein auch mit Lebensmitteln gefüllt ist, die Sie nicht (mehr) verwenden, spenden oder entsorgen Sie diese. Bitte überprüfen, ob Sie etwas recyceln können. 

Unser Tipp: Zutaten nach Kategorien ordnen, etwa: unterwegs, Abendessen oder Backen. Gewürze können Sie in Dosen füllen und von A bis Z – wie im Supermarkt einordnen.  

Schubladen

Was früher lediglich Besteck und Kochutensilien beherbergt hat, ist inzwischen zur letzten Ruhestätte für Scheren, Klebebänder Rechnungen, Papierkram und anderes Zeug geworden. Werfen Sie Müll weg, ordnen Sie wichtige Unterlagen im Haushaltsordner ein und spenden Sie Utensilien, die Sie nicht mehr verwenden. So zieht nicht Langeweile ins Leben, sondern Ordnung in die Schubladen ein. 

Schrank unter der Spüle

Wie viele fast leere Sprühflaschen und Putzmittelbehälter finden sich in Ihrer Spüle?  Sie Ihre Reinigungsmittel und leeren Sie das Leergut.

Fazit: Glückwunsch, Sie haben bereits zwei Räume entrümpelt. Falls der Platz noch nicht reicht, mieten Sie bei uns einen Lagerraum. In Zürich und Umgebung sind wir der Profi. 


WO SUCHEN SIE EINEN LAGERRAUM?

Wenn sie es sich aussuchen könnten, wo wäre für sie idealerweise ihr Lagerraum? Bitte klicken sie in die Map, und markieren sie den Punkt. Wir nehmen dieses Feedback auf und beziehen es ein, wenn wir das nächste Lager bauen.

Vielen Dank!