Hier lesen Sie Organisationstipps für Paare, die zusammenziehen. - Umzugs Blog

02.05.2019

Organisationstipps für Paare, die zusammenziehen wollen

Frühlingsgefühle? Obwohl Studien zeigen, dass sich Paare häufiger an Weihnachten als am Valentinstag verloben, kommt der Frühling unaufhaltsam auf uns zu.

Organisationstipps für Paare, die zusammenziehen wollen

Organisationstipps für Paare, die zusammenziehen wollen

Und mit ihm möglicherweise der Antrag des Liebsten. Falls Sie vorhaben, mit Ihrem Liebsten den nächsten Schritt zu wagen, befinden Sie sich in guter Gesellschaft. Obwohl heute die meisten Paare bereits vor der Hei-
rat zusammenziehen, bleibt der Anteil Frauen und Männer, die längerfristig ohne Trauschein zusammenleben relativ gering:

Frauen und Männer die heute zwischen 25 und 44 Jahren alt sind, haben durchschnittlich 2,2 Jahre nachdem sie mit ihrem Partner oder ihrer Partnerin in einen gemeinsamen Haushalt gezogen sind, geheiratet (nur Erstheiraten). 

Na dann, auf ins Abenteuer! Doch bevor das losgeht, gibt es einiges zu überlegen: Ziehen Sie ins Heim Ihres Freundes? Kommt die Freundin zu Ihnen? Wie kombinieren Sie den Haushalt – und passen die Möbel zusammen? 

Wir glauben, dass eine Beziehung in einem organisierten Wohnraum noch glücklicher sein wird. Nachfolgend lesen Sie deshalb drei Möglichkeiten, wie das aussehen könnte.  

Erwartungen klären, bevor Sie zusammenziehen

Bei der Auswahl von Mitbewohnern neigen wir dazu, kritisch zu sein, Hausregeln festzulegen, Kosten abzusprechen und ein Gefühl für die Eigenheiten des anderen zu entwickeln. Warum überspringen wir diese Vorbereitungen mit unseren Partnern? 

Setzen Sie einen logistischen Plan auf, bevor Sie ihren Liebsten einziehen lassen. Es mag auf den ersten Blick komisch anmuten, aber glauben Sie uns: Sie können nur davon profitieren. 

Besprechen Sie: 

Das Gesamtbudget. in Bezug auf Miete, Nebenkosten, neue Möbel, Lebensmittel, etc. Alles, was Sie ab sofort gemeinsam erstehen wollen. 

Ihre Zeitpläne. Mag sein, dass Sie die Pläne des jeweilig anderen recht gut kennen, aber vermeiden Sie unangenehme Überraschungen, indem Sie Termine abgleichen. Nicht, dass der Besuch bei den Schwiegereltern in Spe plötzlich Flöten gehen muss.

Den Putzplan. Ja, das fühlt sich ziemlich nach WG an, aber es ist wichtig, hier Erwartungen zu klären. Finden Sie heraus, wer gerne welche Aufgaben erledigt, und vereinbaren Sie, wie oft Sie beide putzen. 

Richten Sie eigene Bereiche ein

Wenn Sie zusammenziehen, kombinieren Sie nicht nur Ihr Leben, sondern auch Ihre liebgewonnenen (Un)Gewohnheiten und Möbel. Wenn die Wohnung es zulässt, dass Sie Ihren eigenen Bereich einrichten können, nutzen Sie diese Chance. 

Das bedeutet, dass jemand die Kommode, der andere den Schrank nimmt. Es kann aber auch bedeuten, dass Sie sich doch nicht von dem alten Sessel trennen müssen, den Sie so lieben (die Partnerin aber überhaupt nicht ausstehen kann...) 

Wie auch immer Sie sich entscheiden, das Endergebnis sollte sein, dass Sie beide getrennte Bereiche haben, die Sie nach Belieben organisieren können 

Mieten Sie einen Lagerraum

Ja, ja... Sie lieben Ihr Bett, Ihr Lebensgefährte findet seins viel bequemer. Vermeiden Sie den Streit darüber, wer seine Möbel loswerden muss, und mieten Sie einen Lagerraum. 

So können Sie Ihr gemeinsames Zuhause mit Möbeln beider Parteien einrichten, ohne dass jemand das Einsehen hat – da Sie den Rest einfach einlagern können. Das ist auch eine tolle Lösung für Paare, die ein Apartment mit wenig Platz teilen.


WO SUCHEN SIE EINEN LAGERRAUM?

Wenn sie es sich aussuchen könnten, wo wäre für sie idealerweise ihr Lagerraum? Bitte klicken sie in die Map, und markieren sie den Punkt. Wir nehmen dieses Feedback auf und beziehen es ein, wenn wir das nächste Lager bauen.

Vielen Dank!